Von Selig - Ohne dich

 

Langeweile besäuft sich – mit Wasser meilenweit

 Ich zähl die Ringe an meiner Hand – Einer am Finger, an der Hand wäre auch komisch.

 Da draußen alles dreht sich – Zur Zeit nicht wg. Corona

 Still um nichts herum – das passt

 Und ich male deine Schatten an jede Wand – Graffiti ist illegal!

 

  Es kommt so anders als man denkt – oh ja

 Herz vergeben, Herz verschenkt – trifft auch zu

 

 Ich gab dir meine Liebe – Vielen Dank.

Gab dir Zeit, Geduld und Geld – vor allem Geduld

Ich legte mein Leben in deine kleine Welt – wieso deine? Unsere Welt.

 Wer auch immer dir jetzt den Regen schenkt – lieber Sonne

 Ich hoffe es geht im schlecht – er hat ja auch Regen geschenkt!

 

 Es ist so oh-ohne dich – brauchst nicht stottern

 Es ist so widerlich, ich will das nicht – wer will das schon?

 Denkst du vielleicht auch mal an mich – mal ja

  

Es ist so oh-ohne dich – wie ist es denn?
Und wenn du einsam bist – einsam auf einer Insel
Denkst du vielleicht auch mal an mich – auf der Insel auf jeden Fall, versprochen.

 

 Ich nähte mir einen Bettbezug - Aha
Aus der Zeit, die wir hatten… - der Bezug hält?

 Und trink' mir alte Wunden an – nicht gut
So tief und allein – auch nicht besser
Kein Berg, den ich nicht versetzt hab' – hätte ich auch nicht geglaubt, dass du das kannst.
Zog jede Chance an den Haaren herbei – Aua!
Für ein Leben lang zu leben – ich hoffe  es ist lang oder kurz,  dafür knackig
So wild und so frei – wie es eben geht

 

 Es kommt so anders, als man denkt – siehe oben
Herz vergeben, Herz verschenkt – immer noch ja

  

Es ist so oh-ohne dich – traurig?
Ich find' es widerlich, ich will das nicht – ich auch nicht.

Denkst du vielleicht auch mal an mich – Nachdem du mich sooft gebeten hast jetzt, ja tue ich.

 

 Es ist so oh-ohne dich – immer noch ohne mich?
Und wenn du einsam bist – lieber nicht.
Denkst du vielleicht auch mal an mich – Hab doch bereits gesagt, dass ich an dich denke.